App zur Selbsthilfe

Hilfe via Smartphone für psychisch belastete Flüchtlinge bieten zwei neue kostenlose Apps des Berliner „Zentrum Überleben“
Die mehrsprachige App Almhar hilft zur Selbsthilfe nach Stresserleben auf der Flucht und die App Smilers bietet Hilfe beim Umgang mit depressiven Symptomen und richtet sich gezielt an arabischsprachige Personen.
Zur Internetseite zur App Almhar
Zur Internetseite zur App Smilers

Serlo ABC – Alphabetisierungs-App für jugendliche und junge erwachsene Geflüchtete

Serlo ABC ist eine kostenlose und werbefreie Alphabetisierungs-App für jugendliche und junge erwachsene Geflüchtete. Geflüchtete lernen mit Serlo ABC systematisch Laute und Buchstaben, schließlich Wörter und erste sprachliche Strukturen bis zum Sprachniveau A1.1. Serlo ABC ist ein vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge offiziell anerkanntes Lehrwerk für den Einsatz in Alphabetisierungs- bzw. Zweitschriftlernerkurse (Liste der zugelassenen Lehrwerke in Integrationskursen, Oktober 2018). Mehr Informationen unter https://de.serlo.org/abc.

Ausführliche Präsentation der App:

https://prezi.com/view/mTjDniz33HIthTfAElMW

Link zum Download: https://play.google.com/store/apps/details?id=org.serlo.abc&hl=de

WiFi in jedem Raum

Die restlichen Access Points wurden verteilt, so dass jetzt in jedem Raum WLAN – Empfang möglich sein sollte.

Bei Problemen bitte auf den Anfrufbeantworter unter +49 157 579 716 88 sprechen (mit Raumnummer), oder eine E-Mail an info@fshk.de schreiben.


Every room should be connected to WiFi now. In case of any problems please contact

+49 157 579 716 88 (use answerphone and tell us the room no.) or

info@fshk.de

WiFi is aktiv

WiFi is activ now!  Still not available in every room – but for free until the end of the test. Just select „refugees-online“ for WiFi with your phone or computer – and enjoy 🙂 

———————————————————-

Seit Mittwoch, den 15. August 2018, ist das W-Lan in der Unterkunft aktiv geschaltet. Für einen kompletten Ausbau in allen Wohnungen fehlten leider noch Kabel. Aus diesem Grund ist ein Empfang noch nicht überall möglich.

Auch auf dem Platz vor den Häusern ist jetzt der Internetzugang über WiFi möglich.

Bis alle Wohnungen für einen Empfang eingerichtet sein werden, ist der Zugang kostenlos.

Betreiber ist der Verein „refugees-online„, der den Betrieb mit der Genehmigung der Regierung von Oberbayern durchführt.

Initiiert und vorbereitet wurde der WLAN Ausbau vom Helferkreis der Unterkunft. Der Helferkreis wird auch die Tickets verkaufen und ist Ansprechpartner für Fragen und Probleme.